Überwachungssystem für städtisches Wasserwerk

Land
Polen
Umfang

Es werden 30 Knotenpunkte abgedeckt. Die Informationen von den Knotenpunkten werden über Funk oder GSM übertragen und gesammelt. Die Trend- und Alarmdaten werden mit der Angabe des Auftrittszeitpunktes am Knotenpunkt im Archiv gespeichert, wodurch die Netzfunktion unabhängig vom Zeitpunkt des Empfangs analysiert werden kann.

  • Überwachung und Datenanalyse von Teilen der Wasserwerke, wie z. B. der Hydrophoren, der Ausgleichsbecken, der Wasseraufbereitungsanlagen. Detaillierte Informationen zu den physikalischen und chemischen Eigenschaften des Wassers werden zur Verfügung gestellt
  • Die Erhebung und Übertragung der Daten erfolgt unter Verwendung der GPRS-Technologie (MT-Module) über das Plus GSM Mobilfunknetzwerk, EDGE (Modem des Visualisierungssystems) und einen SAIA-Controller, der Daten von allen Seiten sammelt und über einen OPC-Server mit der ProconWin Visualisierung kommuniziert
Kundenvorteil
  • Effektivitätssteigerung, da auf Grund regelmäßiger Datenanalyse ein schnelle Reaktion auf  Störungen oder ungewöhnliche Messwerte erfolgen kann
Disziplinen
Elektrotechnik
Informatik
Leistungen
Kontakt