Fertigungseinrichtung Kabelbinder

Land
Deutschland
Umfang

In einer Spritzgießmaschine werden Kabelbinder hergestellt, über eine seitliche Schnellentnahme entnommen und auf eine Kühlstrecke abgelegt. Der Anguss wird getrennt, die Kabelbinder gebündelt sortiert und dann gezählt einer bereitgestellten vertikalen Schlauchbeutelmaschine zugeführt.

Herausforderung
Der Fokus bei der Konzeption der Anlage liegt auf Prozesssicherheit, Geschwindigkeit und Optimierung der Platzverhältnisse.

  • Entnahmezeit max. 1 Sekunde
  • Drei Längen von  160, 200 und 250 mm
  • Von 56 Kavitäten werden stets beliebige 50 genutzt (Anlage dafür universell auslegbar)

Technische Lösung
Zur Entnahme der Kabelbinder aus der Spritzgießmaschine wird ein Standard-Handlingsystem mit entsprechendem Greifer verwendet. Die anschließende Kühlstrecke besteht aus sechs Kühlplatten als Umlaufsystem. Am Ende der Kühlstrecke ist eine Schneidstation mit Vertikalaushub und entsprechender Schneideinheit integriert. Im Anschluss erfolgt das Bündeln über Abschieben in Trichter. Die Bündel werden danach ebenfalls mit Standard-Handlingsgerät der Verpackungsmaschine zugeführt.

  • Robotik
  • Schneidetechnik
  • Sortiertechnik
  • Verpackungstechnik
Kundenvorteil
  • Kostenreduzierung durch Automatisierung des Prozesses von der Entnahme bis zur Verpackung
Disziplinen
Mechanik
Leistungen
Kontakt