Schnellladestation für E-Autos in Wallenhorst

Einfach mal schnell laden – das ist eine entscheidende Voraussetzung auf dem Weg zur Elektromobilität. An unserem Standort in Wallenhorst haben wir jetzt eine Schnellladestation installiert, an der Mitarbeiter, Besucher und die Öffentlichkeit Strom „tanken“ können. Die E-Säule hat eine Ladeleistung von 150 kW. Da unser Netzanschluss dort allerdings nur eine Reserve von 110 kW hat und ein Netzausbau mit einem neuen Mittelspannungstrafo enorme Kosten verursacht hätte, haben wir uns alternativ für eine Energiespeicherlösung unseres Partners Commeo entschieden. Diese kann durch die integrierte Boost-Funktion den Ladevorgang mit zwischengespeicherter Energie aus insgesamt 45 Energiespeicherblöcken unterstützen. Durch die zusätzliche Leistung kann die Ladedauer des Elektrofahrzeugs deutlich verringert werden. Ist gerade kein Fahrzeug an der Ladestation, dann werden die Batterien mit Energie aus dem öffentlichen Netz wieder aufgeladen. 

Untergebracht sind die intelligenten, auf Lithium-Ionen-Technologie basierenden Energiespeicherblöcke in einem Outdoor-Gehäuse von Rittal. So wird garantiert, dass die klimatischen Bedingungen im optimalen Bereich bleiben und die Technik unabhängig vom Wetter ist. Denn müssen die Batterien bei zu niedrigen oder zu hohen Temperaturen arbeiten, leidet der Speicher. 

Die von uns gebaute Ladestation in Wallenhorst zeigt, wie mit dieser Technologie schnelles Laden möglich wird, auch wenn die Netzanschlussleistung dafür eigentlich nicht ausreicht.  
 

Schnellladen an unserer neuen e-station in Wallenhorst

Schnellladen an unserer neuen e-station in Wallenhorst | Foto: Rittal GmbH & Co. KG

Wettergeschützt und klimatisiert in einem Rittal-Schaltschrank, sorgen die Commeo-Batteriespeicher für die nötige elektrische Energie. | Foto: Rittal GmbH & Co. KG

Zukunft Elektromobilität