Durch künstliche Intelligenz Energie sparen

Wie lässt sich durch Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) in der Produktion Energie sparen? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Gruppe ErProPlus. Am Beispiel der Lebensmittelindustrie erarbeiten die Teilnehmer effiziente Lösungen. Im Kern geht es darum, wie man die Prozesssteuerung erweitert, um dieses Ziel zu erreichen. Die Mitglieder der ErProPlus-Gruppe sind Austing Mischfutter, Agrarfrost, Bremer Institut für Produktion und Logistik (BIBA), Jülich Forschungszentrum sowie SCHULZ Systemtechnik. Bei uns in Visbek trafen sich jetzt Mitarbeiter dieser Unternehmen, um die erarbeiteten Ergebnisse vorzustellen und das weitere Vorgehen zu besprechen. Abgeschlossen wird das Projekt in etwa einem Jahr.

Treffen der ErProPlus-Teilnehmer in Visbek: Austing Mischfutter, Agrarfrost, BIBA und SCHULZ Systemtechnik. (Nicht im Bild Forschungsinstitut Jülich)

Zukunft Digitalisierung