Clemens Krieger verabschiedet sich in den Ruhestand

Heute hat  Clemens Krieger seinen letzten Arbeitstag. Viele der Visbeker Kolleginnen und Kollegen haben es sich nicht nehmen lassen, ihn persönlich zu verabschieden. Schon früh morgens holten ihn seine Projektleiter-Kollegen mit einem Audi Cabrio ab und chauffierten ihn zur Firma, wo zahlreiche Gratulanten auf ihn warteten.

48 Jahre war Clemens Krieger am Standort Visbek tätig und über Jahrzehnte unser Ausbildungsleiter für technische Berufe. Auf dem Gebiet der Nachwuchsförderung hat er sich schon frühzeitig engagiert und eine professionelle Ausbildungsstruktur bei uns aufgebaut. Mit seinem breiten Erfahrungsschatz ist er sowohl intern als auch extern gefragt. Bis zuletzt war Clemens Krieger im Gesellenprüfungsausschuss der Elektroinnung Vechta und seit 2003 Vorsitzender für die Fachrichtung Automatisierungstechnik. Seit 2011 war er außerdem Vorstandsmitglied der Adolf-Kolping-Schule in Lohne.

Wir sagen Danke für die langjährige und gute Zusammenarbeit und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.

Zahlreiche Gratulanten bereiteten Clemens Krieger einen gebührenden Empfang.

Zukunft Elektromobilität